Das Jugendrotkreuz (JRK) in Gunzenhausen
| Startseite | Facebook | Youtube | Instagram | Twitter | flickr |

Willkommen beim
Jugendrotkreuz
Gunzenhausen

Nächste Gruppenstunde:

Events und Termine Bilder Was läuft ab? Schulsanitätsdienst Fragen und Antworten Von A bis Z

Wie alt muss ich sein für's Jugendrotkreuz? Kann ich schon Blutspenden? Wie kann ich Sanitätsdienst machen? Ich hatte doch bei'm Führerschein schon einen Kurs?


Wie alt muss ich sein für's Jugendrotkreuz?

Aktive Jugendrotkreuz-Mitglieder können zwischen 5 und 27 Jahre alt sein. Möchtest Du Dich als Gruppenleiter betätigen (Gruppenleiter werden immer gebraucht ), musste Du mindestens 18 Jahre alt sein. Gruppenleiter und andere Führungskräfte (z.B. der örtliche JRK-Leiter) dürfen auch älter sein als 27.


Nach Oben
Kann ich schon Blutspenden?

Toll das Du Dir Gedanken über das Blutspenden machst. Allerdings musst Du mindestens 18 Jahre alt sein, um Blut spenden zu können. Außerdem darfst Du nicht krank sein. Es wäre ja mehr als nur blöd' wenn der Empfänger Deiner Blutspende Deine Erkältungs-Viren direkt mitbekommt. Aber vor der Blutspende wirst Du immer von einem Arzt untersucht.

Nach Oben
Wie kann ich Sanitätsdienst machen?

Zunächst brauchst Du dafür die Sanitätsdienst-Ausbildung. Diese kannst Du natürlich als Jugendrotkreuz-Mitglied kosten los machen. Sobald Du dann 16 Jahre oder älter bist, darfst Du - quasi als Auszubildender schon mit zu den Sanitätsdiensten - und zwar bis längstens 22 Uhr (da können wir nichts dafür, das sagst das Jugendschutzgesetz). Sobald Du dann Deinen 18. geburtstag gefeiert hast, darfst Du Dein erworbenes Wissen und Deine Erfahrungen auch als richtiger Sanitäter bei Veranstaltungen eigenverantwortlich mit einbringen. Ein Führerschein wäre aber shcon hilfreich - wer soll sonst den Krankenwagen fahren? . Aber das alles regelt auf jeden Fall immer Dein Gruppenleiter für Dich.

Nach Oben
Ich hatte doch bei'm Führerschein schon einen Kurs?

Für den Führerschein brauchst Du einen Kurs mit dem Namen Sofortmaßnahmen am Unfallort. Dort lernst Du wirklich nur die absoluten Grundlagen. Die meisten Erwachsenen haben einen solchen Kurs gemacht - aber was glaubst DU, wer von denen heute noch etwas davon weiß? Oder tatsächlich helfen kann?
Dieser Kurs ist wirklich nur das absolute Minimum und ersetzt keinen richtigen Erste-Hilfe-Kurs. Dort lernst Du viel mehr und kannst auch richtig und ohne Zeitdruck üben. Wenn Du durch Deinen Erste-Hilfe-Kurs (nicht den "Führerschein-Kurs") auch nur ein einziges Mal einem anderen Menschen helfen konntest - war es das doch wohl wert - oder?

Nach Oben

00017444 - Website Version 3.20 - Zuletzt aktualisiert am: 04.02.2017 - Webmaster Impressum