Das Jugendrotkreuz (JRK) in Gunzenhausen
| Startseite | Facebook | Youtube | Instagram | Twitter | flickr |

Willkommen beim
Jugendrotkreuz
Gunzenhausen

Nächste Gruppenstunde:
02.06.2017
17:00-18:30 Uhr
SRK Junioren
SRK Bambini

Wir...das Jugendrotkreuz So handeln wir Wir...in Gunzenhausen Unsere Gruppen Das Führungsteam

Nachdem es in den 60er-80er Jahren des 20. Jahrhunderts in Gunzenhausen bereits aktive Jugendrotkreuz-Gruppen gab, wurde es zwischenzeitlich recht still um die Jugend- und Nachwuchsarbeit.
1999 zog der "Frischling" Guido Liedtke nach Gunzenhausen. Dieser hatte bereits einige Erfahrung aus der Nachwuchs- und Jugendarbeit im Deutschen Amateur Radio Club und traf hier auf ein Rotes Kreuz, welches absolut keinen Nachwuchs im ehrenamtlichen Bereich hatte. Gemeinsam mit der Leiterin der Frauenbereitschaft, Margit Fackler, wurde von ihm daher das JRK wieder aus der Taufe gehoben.

Mit zwei Gruppenleitern fing' es an
Mit zwei Gruppenleitern und gerade mal zwei JRK-Mitgliedern wurde durchgestartet. Nach einem Info-Abend für Jugendliche und Eltern am 24. November 1999 wuchs die erste Jugendgruppe relativ schnell heran. Im Laufe der Jahre haben wir eine riesige Anzahl an JRK-Mitgliedern bekommen, betreut und zum Teil natürlich auch wieder verloren - dennoch: Einige unserer ehemaligen JRKler sind erfolgreich im medizinischen Bereich und natürlich auch weiterhin im Roten Kreuz tätig.

Im Wesentlichen konzentrieren wir uns natürlich auf die Ausbildung in Erster-Hilfe. Aber auch die Vermittlung menschlicher Werte, sowie der Ziele und Ideen hinter dem Roten Kreuz, unsere Geschichte und die Verbreitung der Genfer Rotkreuz-Abkommen und -Verträge stehen auf unserem Plan.

Erste Hilfe ist nicht alles
Und wem die Erste-Hilfe-Ausbildung nicht reicht, den schicken wir zur Sanitäts-Ausbildung. Wer diese erfolgreich absolviert, darf dann am Sanitäts- und möglicherweise auch am Rettungsdienst der "Großen" teilnehmen. Allerdings muss man das nicht unbedingt. Im Roten Kreuz gibt es eine riesige Anzahl unterschiedlicher Mögichkeiten, wie man anderen Helfen kann - von A wie Auslandseinsatz über F wie Feldkoch, Funker oder Fahrer, S wie Streitschlichter bis hin zu Z wie Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen.

Besonders stolz sind wir darauf, das wir schon an Übungen und Vorführungen teilnehmen durften, ganz wie die "Großen". Natürlich haben wir das ganz toll geschafft - und sogar mit der Feuerwehr und dem Technischen Hilfswerk zusammengearbeitet - z.B. bei einem "Verkehrsunfall" anlässlich des Türöffnertag" (bekannt aus "Sendung mit der Maus").

00015806 - Website Version 3.20 - Zuletzt aktualisiert am: 04.02.2017 - Webmaster Impressum